„Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen,
wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.“

Es freut mich, dass du den Weg zu meinem Beitrag gefunden hast, denn das bedeutet das du dir Gedanken über deine Gesundheit machst.

Das du dir eventuell schon darüber im Klaren bist, das Übergewicht negative Folgen haben könnte. Da mir diese Frage in der jüngeren Vergangenheit öfters gestellt wurde, möchte ich mit diesem Beitrag Abhilfe schaffen. Quatschen wir also gar nicht lange um den heißen Brei und stürzen uns direkt ins Thema!

„Sind 10 Kilogramm Übergewicht schädlich?“ Man könnte aus den 10 Kilogramm auch 5 oder 15 Kilogramm machen. Wir sprechen in diesem Beitrag über „leichtes Übergewicht“. Das adipöse Menschen (adipös= lateinisch für fettleibig) Erkrankungen aufgrund ihres starken Übergewichts zu erwarten haben sollte jedem mittlerweile klar sein. Doch wie sieht es mit dem angesprochenen „leichten Übergewicht“ aus. Zuerst möchte ich die Bombe ein wenig entschärfen. „Leichtes Übergewicht“ ist nicht dramatisch. Solltest du jetzt zu dieser Kategorie gehören, dann befindest du dich in guter Gesellschaft. Wir leben in einer Gesellschaft, die zu Übergewicht tendiert. Du solltest damit beginnen dich erst einmal zu kategorisieren. Zu überprüfen ob oder wie sehr du übergewichtig bist. Für diese Überprüfung würde ich den BMI heranziehen. BMI bedeutet „Body – Mass – Index“ (BMI). Er gilt heute als allgemein anerkannter Standard zur Beurteilung des Körpergewichts. Dabei wird im Prinzip nichts anderes getan, als das eigene Körpergewicht durch seine Körpergröße zu dividieren. Der daraus resultierende Wert wird mit der BMI Tabelle verglichen. In dieser ist festgelegt ab welchem Wert man zu welcher Klassifizierung gehört.

Körpergewicht / (Körpergröße in m)²

Bsp.: 70 kg : (1,73)² = 23,4

Diesen Wert kannst du dann mit der BMI Tabelle vergleichen und sehen ob oder wie sehr du übergewichtig bist.

Bei den allermeisten werden sich nun zwei mögliche Kategorien herauskristallisieren. Entweder du hast nach deinem Selbsttest herausgefunden, dass du noch normalgewichtig bist. Oder aber aber du gehörst zur Kategorie „Übergewicht“. Wobei sich das oft dramatischer anhört, als es eigentlich ist. Wenn du dich noch im unteren Bereich der Kategorie befindest, dann kannst du dir den angesprochenen Titel „leichtes Übergewicht“ verpassen. Wie du siehst, ist das Risiko an Krankheiten zu erkranken, die infolge von Übergewicht auftreten lediglich gering erhöht.

Leichtes Übergewicht ist das neue Normalgewicht

Ich garantiere dir, dass die wenigsten Hausärzte dir bei etwaigen Beschwerden dazu raten würden Gewicht zu verlieren. Und warum? Weil du dich heutzutage in guter Gesellschaft befindest. Leichtes Übergewicht ist das neue Normalgewicht geworden. Schaue dich im Alltag einmal um. Du wirst massenweise Personen sehen, die 5-15 Kilo zu viel mit sich herumschleppen. Werden sie als dick oder gar fett tituliert? Nein garantiert nicht. Es ist ein gewohntes Bild geworden. Und das ist auch nicht verwunderlich, sind wir doch die erste Generation die praktisch 24/7 über einen Zugriff auf die unterschiedlichsten Lebensmittel aus allen Ecken dieser Welt verfügt. Zu Preisen, die fast für Jedermann erschwinglich sind. Wir müssen erst noch lernen mit dieser neuen Situation umzugehen. Ich bin mir sicher, das wir in ferner Zukunft gesundheitsbewusster Leben werden. Einfach weil wir lernen, mit diesem Überangebot an günstiger Nahrung umzugehen. Doch bis es so weit ist, wird leichtes Übergewicht auch nach wie vor das neue Normalgewicht sein.

Warte nicht bis die Uhr kurz vor zwölf schlägt

Damit wollte ich dir nicht raten, dass du dich mit deinen Extrakilos zufriedengeben sollst. Ich wollte bloß ein wenig Druck vom Kessel nehmen und dir sagen, dass du nicht von heut auf Morgen an einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder sonstiger auf Übergewicht zurückzuführender Schockdiagnose stirbst. Es wäre proaktiv, wenn du dein leichtes Übergewicht als Warnschuss betrachtest und nun damit beginnst deinen Körper besser zu behandeln. Auch bei leichtem Übergewicht können sich unbemerkt im Körper Entzündungen bilden die zu einer unangenehmen Krankheit führen können. Auch tendiert man schnell dazu, noch mehr Kilos auf die Hüften zu packen, wenn der Körper einmal damit begonnen hat das Fett zu bunkern. Schneller als man denkt, rutscht man in die Kategorie der adipösen. Und ab da an ist ohnehin Schluss mit lustig! Warte also gar nicht erst bis die Uhr kurz vor zwölf geschlagen hat. Beginne noch heute damit Maßnahmen einzuleiten, um dein Gewicht wieder in gesunde Bahnen zu lenken.

Zusammenfassend kann man sagen das 10 Kilo zu viel auf den Hüften noch keinen dramatischen Zustand darstellen. Ja das Risiko ist „leicht erhöht“ an Krankheiten, die auf Übergewicht zurückzuführen sind, zu erkranken, aber du wirst auch nicht von heut auf morgen todkrank. Trotz allem Rate ich dir nicht zu warten, bis du mit dem Rücken zur Wand stehst. Fange an, deinen Körper gut zu behandeln, und befreie ihn von dem unnötigen Ballast. Er wird es dir mit mehr Power und positiven Vibes danken.

Komme noch heute in meinen Kurs

Wenn du dich nun fragst, wie du diese Extrakilos wieder loswerden kannst. Und das dauerhaft. Dann lade ich dich zu meinem online Kurs ein. In 10 Lektionen lernst du alles, was du dafür benötigst. Und das bequem auf deinem Smartphone von der Couch aus. Ich zeige dir einen Weg ohne Verzicht und Regeln. Einen Weg deine Traumfigur zu realisieren und diese dauerhaft zu halten. Modediäten wie Low Carb oder Low Fat lindern im Erfolgsfall lediglich die Symptome von Übergewicht. Doch die Ursache die zum Übergewicht geführt hat, bleibt weiterhin bestehen. Und so wird man mit diesen Modediäten sein leben lang Achterbahn fahren. Wenn du mehr über meinen online Kurs erfahren möchtest, dann informiere dich hier und schaue dir das Intro Video an.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag weiterhelfen konnte.

Bei Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Ich wünsche euch allen viel Erfolg.

Liebe Grüße

Christian

Du hast noch Fragen? Dann schieß los!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.